Unser G-Wurf

Du siehst drei Australian Shepherd Welpen mit einer Decke in eiem Weidenkorb

Lieber Welpen-Interessent,


auf dieser Seite möchte ich dir einen Einblick in die Aufzucht unserer Zwerge und deren Sozialisierung & Konditionierung geben.

Die 7. Lebenswoche:

02.06.2024:

Heute am Vormittag waren wir mit unseren Welpen am Flohmarkt in Tulln, wo sie große Menschen-Mengen kennen lernten und man sich schon sehr auf ihren
Besuch gefreut hatte. Natürlich waren alle entzückt von ihnen und sie
wurden von Einem zum Anderen weiter gereicht und fest geknuddelt.

Am Nachmittag hatten wir einen Kennenlern-Termin und
Garry-Lee (Rufname ist noch nicht festgelegt) hat ein wundervolles,
neues Zuhause bei ganz lieben, Aussie-erfahrenen Partnern
in Bruck an der Mur gefunden!

Er ist ein gechillter Wonneproppen – verschmust und gelehrig – und wird seiner neuen Besitzerin ein treuer Begleiter sein, die mit ihm die Hundeschule besuchen
und die Ausbildung zum Assistenz-Hund absolvieren wird.

Greta-Anne ist noch auf der Suche nach ihrem perfekten „Für immer Zuhause“.
Mehr darüber findest du hier.

29.05.2024:

Die 5.-6. Lebenswoche:

Diese beiden Wochen waren geprägt von vielen Knuddel-Runden für unsere Welpis.

Ein herzliches Dankeschön an all die lieben Freunde und Bekannten, die uns dadurch bei der Sozialisierung unserer Welpen helfen, bzw. bereits geholfen haben!

Mittlerweile ernähren wir die Zwerge bereits mit Panys Hundefutter, morgens und mittags bekommen sie Nassfutter und nachmittags, sowie am Abend gibt´s eingeweichtes Trockenfutter, dass sie auch genug Flüssigkeit zu sich nehmen.

Bei jeder Gelegenheit dürfen die Kleinen in den Außen-Auslauf, wo sie sich mit Spielgeräten wie einer kleinen Wippe, einem Wackel-Brett, einer Wackel-Brücke und aufgehängten Plastikflaschen, sowie Metalldosen vergnügen können.
Sie zeigen keinerlei Scheu davor, laufen und springen darauf herum und sind quietsch-vergnügt!

Wenn sie dann müde sind vom Herumtollen, schlüpfen sie in die Hundehütte und schlafen eine Runde.

Ich hoffe, dass das Wetter jetzt stabiler wird, weil wir ansonsten bereits in der Früh Heul-Konzerte dargeboten bekommen, wenn die Zwerge hinaus wollen.

Wir waren auch schon hinter dem Haus, wo die Welpen hohe Gräser, Beton und Schotter kennenlernen durften. Da wir an der Bahn und neben dem Fliegerhorst Langenlebarn wohnen, haben sie auch bereits Hubschrauber- und Bahn-Geräusche mitbekommen.

Auch ein Gewitter mit Starkregen, Hagel und Donner haben sie
(natürlich vom Innen-Auslauf aus) erlebt.

Sofern das Wetter mitspielt, werden wir am Wochenende Ausflüge auf den Bauernmarkt und den Flohmarkt unternehmen, wo sie neue Gerüche
wahrnehmen und größere Menschenmengen kennenlernen werden.

Die Welpen wiegen jetzt bereits zwischen 3200g und 4300g und dürften uns bereits Mitte Juni verlassen.
Heute wurden sie zum 2. Mal entwurmt.

Ginger-Sue, Rufname Inka (die Leuchtende),

bleibt als Nachwuchshündin bei uns und

Gipsy-Mae, Rufname Yuma (die Ehrlichkeit, das Glück),

zieht zu unserer Tochter Tamara, die nur einen Stock
höher wohnt, und wird uns in Zukunft ebenfalls
zur Zucht zur Verfügung stehen.

Diese beiden Welpen erhielten, unserer Tradition folgend, indianische Namen.


11.05.2024:

Die 3.-4. Lebenswoche:

die Welpen sind jetzt 3 1/2 Wochen alt und es hat sich seit meinem
letzten Bericht einiges getan in der Wurfbox.

Die Zwerge laufen schon in der Box umher, putzen sich selbst und ihre Geschwisterchen und bei Mama Mika lecken sie die Schnauze zum Zeichen der Unterwerfung. Gerne kuscheln sie auch mit Mami, bzw. untereinander.

Hier sieht man unsere 4 Welpen aus dem G-Wurf im Alter von 3 Wochen.

Da wir bereits zwei Ausbruchs-Versuche aus der Wurfbox zu verzeichnen hatten, übersiedelten wir unsere Zwergerl heute in den Welpen-Auslauf im Wohnzimmer, dass sie mehr Platz zur Verfügung haben und sich besser entfalten können. Wir haben auch ein Wasser-Schüsserl am Gitter angebracht.

Die Welpis können jetzt schon knurren und quietschen, wenn ihnen einmal etwas nicht ganz passt! Hin und wieder hört man auch ein hohes, leises Bellen.

Jetzt müssen die Zwerge regelmäßig ins „Nagel-Studio“, um ihre kleinen Krallen schneiden zu lassen, damit sie Mikas Gesäuge beim „Milch-Treteln“ nicht zerkratzen.

Auch die ersten Zähnchen sind bereits durchgebrochen und die Zwerge somit zur Aufnahme von Zusatz-Nahrung bereit.

Am Mittwoch begannen wir, die Welpis mit rohem Rinder-Faschiertem zuzufüttern, das wir ihnen in winzigen Kügelchen verabreichen, damit sie sich an feste Nahrung gewöhnen. Sie sind ganz gierig danach!

Heute gibt es nochmals Faschiertes und da sich das so gut eingespielt hat, bekommen die Zwerge ab morgen bereits Nassfutter der Firma Panys, vermengt mit Welpen-Ersatzmilch, um Mikas Gesäuge ein wenig zu schonen und ihre Bäuchlein gut zu füllen.

Ach ja, ich habe dir ja Fotos versprochen!

Unser G-Wurf stellt sich vor!

Greta-Anne mit 3 Wochen
(c) Gerlinde Anna Kohl
Greta-Anne mit 3 Wochen
(c) Gerlinde Anna Kohl
Greta-Anne mit 3 Wochen
(c) Gerlinde Anna Kohl
Garry-Lee mit 3 Wochen
(c) Gerlinde Anna Kohl
Garry-Lee mit 3 Wochen
(c) Gerlinde Anna Kohl
Garry-Lee mit 3 Wochen
(c) Gerlinde Anna Kohl
Gipsy-Mae mit 3 Wochen
(c) Gerlinde Anna Kohl
Gipsy-Mae mit 3 Wochen
(c) Gerlinde Anna Kohl
Gipsy-Mae mit 3 Wochen
(c) Gerlinde Anna Kohl
Ginger-Sue mit 3 Wochen
(c) Gerlinde Anna Kohl
Ginger-Sue mit 3 Wochen
(c) Gerlinde Anna Kohl
Ginger-Sue mit 3 Wochen
(c) Gerlinde Anna Kohl

Wir hatten heute noch einmal ein Shooting, aber die Fotos werden noch nachbearbeitet, bevor ich sie posten kann!

01.05.2024:

Die 2. Lebenswoche:

unsere Welpen sind nun zwei Woche alt und es gibt wieder einiges zu berichten aus der Welpen-Box.

Am Dienstag öffnete unsere Erstgeborene,
Greta-Anne ihre Äuglein.

Tags darauf hatten wir unser 1. Welpen-Shooting, bei dem leider nur Greta-Anne in die Kamera blinzeln konnte. Die Fotos werden noch ein wenig dauern, da sie noch nachbearbeitet werden müssen.

Zwei Tage zu spät hatten dann alle Welpen die Äuglein offen und sie sind schon recht gut darin, sich auf ihren Beinchen zu halten.

Da jetzt alle sehen und die Gehörgänge offen sind, haben wir das „Super dog program“ abgesetzt und ich werde heute beginnen, die Zwerge zu beschallen.

Dies geschieht mittels CDs, die viele verschiedene Geräusche enthalten – von Alltags-Dingen, die sie bald auch im Welpen-Auslauf in unserem Wohnzimmer mitbekommen werden (ich musste die Wurfbox bereits Anfang der Woche mit dem 3. Einlage-Brettchen sichern, da Garry-Lee schon wieder ausgebüchst war) bis hin zu Geräuschen, die nicht alltäglich sind (wie Bahnhof, Blasmusik, Silvester, Tierstimmen wie z.B. Hühner, und viele, viele mehr) – dass die Welpen später einmal keine Angst vor solchen Dingen entwickeln.

Das Geburtsgewicht sollte sich bis zum Ende der 2. Lebenswoche etwa verdreifachen. Dieses Ziel haben die Zwerge wieder mit Bravour überschritten.

Mika nimmt ihre Mama-Rolle sehr ernst, sie kümmert sich wirklich rührend um ihre Babys! Zeitweise ruht sie sich aber auch gerne mal außerhalb der Wurfbox aus, wenn die Kleinen satt & geputzt sind und friedlich schlafen.

Du kannst diese Szenarien gerne auch persönlich miterleben, unsere Welpis brauchen ab nächster Woche ohnehin so viel wie möglich soziale Kontakte mit Kindern und Erwachsenen, um möglichst viele verschiedene Eindrücke zu erhalten. Das trägt sehr viel zu einer guten Sozialisierung bei!

Ruf mich einfach unter 0664/391 44 46 an, um dir einen Knuddel-Termin zu sichern. Ich freue mich über deine Rückmeldung!


24.04.2024:

Die 1. Lebenswoche:

Die ersten beiden Tage ab der Geburt hatten sie einen sehr dünnen, fast orangefarbigen Stuhl, das war mir fremd, im Normalfall ist er gelb und mit Fettkügelchen versetzt. Da die Zwergis aber gut zunahmen, brauchte ich mir deshalb nicht allzu große Sorgen zu machen. Das bestätigte mir auch unser Tierarzt, den ich vorsichtshalber kontaktiert hatte. Er hatte vollkommen recht, ab dem dritten Tag war alles wieder normal!

Das Geburtsgewicht soll sich bis zum Ende der ersten Lebenswoche etwa verdoppeln. Dieses Ziel haben die Welpen erreicht, – ja sogar überschritten!

In den ersten beiden Lebenswochen ist die tägliche Gewichtskontrolle sehr wichtig, denn falls ein Welpe abnehmen sollte, kann man davon ausgehen, dass irgendetwas nicht stimmt, dann ist es wichtig, den Tierarzt aufzusuchen!

Wir werden daher die täglichen Gewichtskontrollen noch eine Woche weiterführen und dann nur noch 1-2x wöchentlich wiegen.

Die Welpen haben ihre Zuchtbuch-Namen!

Welpe 1, black-tri Hündin:
Greta-Anne von der Aussieranch,
Geburtsgewicht 400g => jetzt 820g

Welpe 2, red-merle Rüde:
Garry-Lee von der Aussieranch,
Geburtsgewicht 410g => jetzt 900g

Welpe 3, red-merle Hündin:
Gipsy-Mae von der Aussieranch,
Geburtsgewicht 370g => jetzt 780g

Welpe 4, red-tri Hündin:
Ginger-Sue von der Aussieranch,
Geburtsgewicht 430g => jetzt 940g

Mika ist eine ganz tolle, liebevolle und verantwortungs-bewusste Mami, sie hat sich die ersten beiden Tage nur unter Protest aus der Box bewegen lassen, um ihr Geschäft zu erledigen – und das nur im Garten!

Mittlerweile schaffen wir schon eine kleine Gassi-Runde von etwa 20 Minuten und sie legt sich auch mal in mein Bett (von wo aus sie die Zwergis gut im Blickfeld hat) und ruht sich aus, wenn die Welpen satt sind und schlafen.

Die kommende Woche, bzw. bis zum Öffnen der Augen und Ohren, führen wir natürlich unser

„Super Dog Program“

fort, das ich für unsere „Neuankömmlinge“, die ich nochmals herzlich begrüße, kurz erklären möchte:

Das ist ein Programm, das aus 5 Übungen besteht und

– eine verbesserte Herzfrequenz und
stärkere Herzschläge,
– stärkere Nebennieren,
– eine erhöhte Stresstoleranz und
– eine bessere Widerstandskraft
gegenüber Krankheiten
bewirkt.

Es ist gar nicht mehr so einfach, die Übungen durchzu-führen. da die Welpen schon ganz schön viel Kraft haben und wild herumzappeln!

Apropos Kraft der Welpen – gestern hat es fürchterlich gequiekt im Welpen-Zimmer – und als ich nach dem Rechten sah, waren zwei der Zwerge aus der Box ausgebüchst!

Ich habe gleich den Eingang mit einem weiteren Brettchen aufgestockt – eines haben wir noch, dann werden die Welpen in den Auslauf im Wohnzimmer übersiedeln, dass sie nicht mehr ausbüchsen können!

Da ich annehme, dass du bereits nach Fotos der Welpen dürstest, gebe ich dir nachstehend einen kleinen Einblick in unsere Welpenbox.

Am 01.05. kommt eine Welpen-Besitzerin von uns, um ein kleines Shooting der Zwergis zu machen, dann werde ich weitere Bilder posten!

Hier kann man unsere Welpen des G-Wurfes sehen, die um den Kopf von Mama Mika herum kuscheln.
Gruppen-Kuscheln mit Mami ist sooo schön!
Hier kuscheln sich die Welpen aneinander, weil Mama Mika eine "Auszeit" nimmt.
Wenn Mami eine „Auszeit“ braucht, kuscheln wir eben alleine!

Das war´s für heute, ich melde mich in ca. einer Woche wieder,
vielleicht blinzelt dir ja dann schon ein Welpe zu!?


17.04.2024:

Unser G-Wurf ist gelandet …


und das Geheimnis über die Anzahl der Welpen, die unser „Tierarzt des Vertrauens“, Mag. Jonathan Mayer, Tierarztpraxis Dr. Horst Wagner in St.Pölten/Stattersdorf, gezählt hatte, ist gelüftet, da er völlig richtig lag!

Mika schenkte uns heute die lange ersehnten Welpen.
Sie war die Ruhe selbst, was mir sehr entgegen kam, da unsere helfende Hand, Tochter Bettina, leider Dienst hatte und ich die Geburt seit langem allein managen musste – das aber kein Problem darstellte, da Mika alles souverän meisterte!

Sie ist eine ganz liebevolle Welpen-Mama und lässt die Zwergerln nicht aus den Augen, obwohl sowohl Urli-Oma Yoki, als auch unsere Katzen,
in die Nähe der Wurfbox dürfen.

Das Wurf-Protokoll:

Welpe 1: 12:20, Hündin, black-tri, 400g
Welpe 2: 12:40, Rüde, red-merle, 410g
Welpe 3: 13:35, Hündin, red-merle, 370g
Welpe 4: 14:40, Hündin, red-tri, 430g

Von links nach rechts: Welpe 2, Welpe 1, Welpe 4 und Welpe 3 (siehe oben)

Die Welpen sind alle kräftig und wohlauf!
Fotos folgen natürlich, sowie die Fortsetzung meines
Berichtes über die Sozialisierung und Konditionierung
unserer Welpen!

Bereits heute – bis zum Öffnen der Augen und Ohren – beginnen wir
mit dem

„Super Dog Program“,

das aus 5 Übungen besteht, die
– eine verbesserte Herzfrequenz und stärkere Herzschläge,
– stärkere Nebennieren,
– eine erhöhte Stresstoleranz und
– eine bessere Widerstandskraft gegenüber Krankheiten
bewirkt.

Ihre 1. Autofahrt haben die Welpis auch bereits hinter sich!
Wir waren beim Tierarzt, um Mika eine Reinigungsspritze geben zu lassen, die verhindern soll, dass irgendwelche Reste von Nachgeburten in den Gebärmutter-Hörnern verbleiben, dass es zu keinen Entzündungen
kommen kann.

Früh übt sich, wer ein gut konditionierter Hund werden möchte!


Wir waren am
15.02.2024 & 16.02.2024 

nach langer, gewissenhafter Suche nach einem gesunden
und geeigneten Deckrüden in Asch/Tschechien,
um unsere Mika decken zu lassen!

Ihr Partner ist Happy aus dem Kennel „Od Haliru“, –
ein ganz lieber, verschmuster und freundlicher Rüde,
der Champion von Tschechien und Champion im VDH
(Deutscher Zuchtverband) ist.


13.03.2024:
(28. Trächtigkeitstag)

Jippiejeeeh, unsere Mika ist trächtig!

Wir freuen uns nach längerer „Abstinenz“ so sehr auf diesen tollen Wurf – und sind aufgeregt, wie wenn es unser erster wäre!


09.04.2024:
(54. Trächtigkeitstag)

Der Countdown läuft!

Noch 10 Tage bis zu Mikas Wurftermin –
das Bäuchlein wächst kontinuierlich, die Welpis zappeln tüchtig,
das Gesäuge ist voll ausgeprägt und es kommt auch
schon ein wenig Vormilch.

Schön langsam wird Mika träge und schläft viel,
– wenn sie nicht gerade von Vorwehen geplagt wird!


12.04.2024:
(57. Trächtigkeitstag)

Das Ergebnis der heutigen Röntgen-Untersuchung ist da!

Ich bin gespannt, wie viele Welpis du auf den Bildern erkennen kannst!?

Hast du noch Fragen? Hier findest du unsere
Kontakt-Möglichkeiten!

Selbstverständlich halte ich dich am Laufenden darüber,
wie es mit Mikas Trächtigkeit/Geburt vorangeht!

Hast du Gefallen an dieser tollen Verpaarung gefunden,
aus der Welpen in den Farben
black-tri, red-tri, blue-merle und red-merle
(jeweils mit Kupfer-Absätzen)
fallen können?

Dann richte bitte schon jetzt deine
Welpen-Anfrage
an uns!

Bitte erzähl uns darin etwas zu deiner Person,
wie Partnerschaft, Kind(er), Wohn-Situation, Beruf,
Hobbys, Freizeit-Aktivitäten, und was du
mit einem Aussie zur geistigen Auslastung geplant hast.

Sobald ich deine E-Mail erhalten habe,
melde ich mich zeitnah, um einen
persönlichen Kennenlern-Termin
zu vereinbaren!

Und vergiss bitte nicht, dich bei
„Biggys Newsletter“
anzumelden, um immer „up to date“ zu sein!

Du darfst unsere Inhalte gerne teilen!